Urlaub in Frankreich Teil 2

Hallo meine Lieben ❤

Der Urlaub ist vorbei, langsam fängt wieder der Alltag an! Ich habe noch 3 Arbeiten für die Uni zu schreiben (bis zum 31. August) und weiß nicht wo ich anfangen soll. Aber irgendwie wird das schon 🙂

Frankreich- eine (neue) Erfahrung

Jetzt zum Urlaub – wie ihr wisst waren mein Freund und ich mit dem CamperVan auf der Cote d’Azur unterwegs, ich war das 2. Mal in Frankreich, mein Freund zum 1. Mal. Viele Leute in meiner Umgebung haben mich gewarnt, dass ich unbedingt die wichtigsten Wörter auf Französisch lernen soll, denn in Frankreich sprechen sie nicht so gern (und gut) englisch wie in den anderen Urlaubsländern. Ich dachte mir aber, dass dies in den großen Touristenstädten (Nizza, Monaco, Saint Tropez etc.) nicht der Fall sein wird! Dabei habe ich mich aber gewaltig geirrt.

Wir übernachteten im Campervan und jeden Tag sind wir in eine andere Stadt zu einem anderen Campingplatz gefahren! Auf den Campingplätzen war die Sprache überhaupt kein Problem- ein Herr konnte sogar deutsch 🙂 Als wir dann aber zum benachbarten Bäcker gingen, war das schon ganz anders.

Die französische Bäckerei

Mein Freund und ich sagten, dass wir in Frankreich unbedingt so viele Bäckereien ausprobieren sollten wie nur möglich. Also gingen wir schon am 1. Tag zur benachbarten Bäckerei in Nizza, wo mich meine 1. (unerwartete) Überraschung erwartete.

Weil ich so gerne in englisch spreche, hat mich mein Freund gebeten, dass ich das Sprechen in Frankreich übernimm. Ich dachte, dass das total super wird, doch schon bei der 1. Bäckerei merkte ich, dass das eher eine große Überwindung wird.

Die Dame hinter der Theke lächelte mich so nett an und begrüßte mich mit einem freundlichen bonjour, ich grüßte zurück. Sie kam mir total sympatisch vor. Dies änderte sich aber in der nächsten Sekunde, als ich das 1. Wort englisch sprach. Sofort verzog sie die Miene und das Brötchen landete unsanft im Papiersackerl. Doch das war nicht genug- als ich noch etwas bestellen wollte, verschwand die Dame und ging zur Kassa und wartete dort auf mich (obwohl ich ihr sagte, dass ich mehrere Sachen bestellen möchte). Mein Freund winkte zur ihr hin und bat sie zu ihm. Ich bestellte noch ein Brötchen und wieder geschah das gleiche. Dies lief 5x so (wir haben noch ein paar Leckereien bestellt) doch dann hatte ich einfach keine Lust mehr. So eine unverschämte Bedienung hatte ich in meinem Leben noch nicht.

Dies war auf jeden Fall eine überraschend negative Erfahrung!

Eine Handyfreie Woche

Eine weitere Erfahrung war für mich die Woche ohne mein iPhone. An den anderen Urlaubsorten hatte ich es immer bei mir (Dank 3likehome) und war auch immer für alle erreichbar. Wenn ich einmal kein Netz hatte, suchte ich das nächste gratis W-Lan um so auf Facebook und Co online zu sein. In diesem Urlaub war das anders- ich schaltete mein Handy aus und erst nach dem Urlaub wieder ein (Eine Ausnahme machte ich, denn ich wollte meinen Eltern bescheid sagen, dass wir gut in Frankreich angekommen sind).

Zu Beginn war es richtig schwer für mich, denn ich war es nicht gewöhnt nicht erreichbar zu sein. Außerdem hatte ich ein Spiel auf dem iPhone das ich immer spielte (HayDay). Deshalb „musste“ ich ständig mein Handy bei mir haben. Nach einem Tag habe ich dann aber gemerkt, was für eine erleichterung und entspannung das ist. Ich fühlte mich so entspannt wie schon ewig nicht mehr. Ganz bewusst habe ich auch meine Uhr zuhause gelassen, denn der Urlaub war nur für uns 2- meinen Freund und mich. Da war die Uhrzeit ganz egal.

Als ich wieder in Österreich war fiel ich wieder in die alten Gewohnheiten. Gerade über der Grenze musste ich sofort mein iPhone einschalten und nachsehen, was hier geschah als ich weg war. Mich hat das so gestört, denn die Zeit ohne iPhone war so schön, so richtig Stressfrei.

Aus diesem grund habe ich mich entschieden, dass ich 1x in der Woche ein Tag ohne iPhone verbringe (vorige Woche hat das schon super geklappt). Bin gespannt ob und wie lange ich es aushalte, aber wie es aussieht wird es mir gut gelingen!

Reisen mit wenig Gepäck- oder doch nicht?

Wie schon im Beitrag „Packing list- Urlaub in Frankreich“ erwähnt, habe ich mich diesmal für ein strukturiertes Koffer-packen entschieden. Ich hatte vor nur die 19 Sachen mitzunehmen, doch es blieb nicht dabei. Ich dachte mir, dass ich noch 3 weitere Kleider mitnehmen muss, denn ohne denen könnte ich nicht auf Urlaub gehen.

Wie schon vermutet habe ich nur die Kleidung getragen, die ich auch auf der Liste hatte und davon nicht einmal alles. Die 3 Kleider die ich unbedingt dabei haben wollte habe ich nicht mal aus dem Koffer gegeben.

Ab jetzt weiß ich, dass ich mich immer an die Packing-List halten werde, denn weniger Gepäck heißt weniger schleppen und außerdem reichen die wenigen Kleidungsstücke vollkommen aus.

Fazit

Es war ein traumhafter Urlaub mit meinem Freund und ich würde es jederzeit wieder machen! Insgesamt sind wir über 2.000 KM gefahren und es war einfach nur traumhaft. So ein Urlaub ist wie ein Segen für die Beziehung, denn es gibt nur dich und deinen Partner- wie in einer imaginären Blase! Wir hatten so eine schöne Zeit, am liebsten würde ich wieder zurück fahren. und nächstes Jahr machen wir wieder einen Campingurlaub- nur dann wird unser Ziel Kroatien sein 😉

Wart ihr auch schon einmal im Campingurlaub oder wollt ihr es einmal machen? Oder ist es eher nicht so dein Ding?

Eure M ❤

Advertisements

Ein Kommentar zu “Urlaub in Frankreich Teil 2

  1. Oh was für ein wunderschöner Post! ❤ Ich bin ja gerade für ein Auslandssemester in Frankreich und bei den Bäckereien kann ich dir nur zustimmen.. 🙂
    Ich wollte dir nur kurz bescheid sagen, dass ich mich total freue, dass du eine Followerin von meinem Blog bist und dass ich ab jetzt statt auf http://www.alissaloves.wordpress.com auf http://www.alissaloves.de blogge! Ich würde mich natürlich wahnsinnig freuen, wenn du auch dort ab und zu vorbei schauen würdest und vielleicht ja sogar wieder eine Followerin per Mail oder über WordPress werden würdest! 🙂 Danke auch, dass du so oft bei mir kommentierst – ich freue mich wirklich immer total darüber!! Liebste Grüße, Alissa ❤
    http://www.alissaloves.de

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s